Warum #wählbar2021?

An der #wählbar2021 möchten wir Wählende und Kandidat*innen vor der Bundestagswahl am 26.9.2021 über konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz miteinander ins Gespräch bringen.

Was ist #wählbar2021?

Wer im Sinne der existentiellen Frage Klimaschutz wählbar sein will, der muss konkret werden und zwar schnell.
Am 26.09.2021 haben Sie, die Wählenden, die Wahl!

Die Initiative #wählbar2021 vertritt die These, dass erfolgreicher Klimaschutz im nächsten Bundestag nicht ohne parteiübergreifende Gesetzesinitiativen zu konkreten Klimaschutzmaßnahmen auskommt. Bundestagsabgeordnete sind nach Art. 38 GG an Aufträge und Weisungen (Stichwort Partei- oder Fraktionsdisziplin) nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

Expert*innen haben umsetzbare Vorschläge formuliert, die in der nächsten Legislaturperiode zur Erhaltung der Lebensgrundlagen (Art. 20a GG) eine notwendige Transformation in Gesellschaft und Arbeitswelt einleiten.

#wählbar2021 fordert die Kandidat*innen für die Bundestagswahl am 26.9. auf, öffentlich zu bewerten, für welche Vorschläge sie sich im Falle ihrer Wahl verbindlich einsetzen werden, für welche unter Vorbehalt und für welche nicht. Kandidat*innen, die die auf #wählbar2021 formulierte Vorschläge nicht für zielführend halten, werden aufgefordert, Alternativen aufzuzeigen.

Damit Sie dies tun, brauchen wir Ihre Unterstützung!

Teilen Sie die #wählbar2021 mit Freunden und fordern Sie die Kandidat*innen zur Bundestagsgswahl auf, mit Hilfe der Transparenzplattform #wählbar2021 zum Klimaschutz konkret zu werden.

Nach dem 26.9. wird #wählbar2021 auf die dann gewählten Abgeordneten zugehen, um parteiübergreifende Mehrheiten für Gesetzesinitiativen im Sinne der Vorschläge zu initiieren. Inzwischen sind mehr als 1.000 Kandidierende dem Angebot gefolgt und haben sich klar zu den 19 Maßnahmenpaketen auf #waehlar2021 positioniert. Vielen Dank dafür.

News

  • photo1631641752(1) wählbar2021 ON TOUR diskutierte mit Kandidierenden im Wahlkreis Rastatt Nach einem erfolgreichen Infostand am Marktplatz in Rastatt (tagsüber), fand abends die Podiumsdiskussion mit Rastatter Kandidierenden von #wählbar2021 in Kooperation mit dem Klimabündnis Rastatt, Ravolution Rastatt & den Naturfreunden Rastatt statt. Zu dem Diskussionabend waren die Direktkandidierenden von Bündnis 90/ Die Grünen, CDU, SPD, der Klimaliste und Volt sowie Rastatter Bürger:innen eingeladen. Die Moderation Es… Mehr erfahren

Maßnahmenvorschläge

Die 19 Maßnamenvorschläge bilden das „Herz“ der #wählbar2021 ab: Hier finden Sie eine Zusammenstellung von wirksamen und umsetzbaren Vorschlägen, die die Erhaltung der Lebensgrundlagen sicherstellen (Art. 20a GG). #wählbar2021 möchte statt schwammigen Klimazielen konkrete Maßnahmen benennen, die u.a. Gesetzesvorschläge enthalten.

Jetzt Sharepic erstellen

Klimaschutzmanager*innen